Impressum Austria -Österreich

Wer bin ich Bildergalerie Tipps
Telefon   Austria Direkt Blogger www.facebook.com/franz.roider  
# # # # # # # #
Wien mit den 23 Bezirken   zum Content Text

 

 

 

 

 

 

 

Impressum, private Homepage

Eine Informationsplattform nach einer Idee von Franz Roider. Aus einem leidenschaftlichen Steckenpferd wurde schlussendlich eine Plattform für Österreich. Franz Roider ist selbst Privatzimmervermieter und Österreicher mit Leib und Seele.

Hier finden Sie meine Kontaktadresse, Bitte wählen Sie die l aus. Dies gewährleistet, dass Ihre Anfrage sofort an die richtige Stelle geleitet wird und sobald als möglich bearbeitet werden kann. Für Wünsche, Anregungen oder Kritiken bin ich immer zugänglich!

Idee und Ansprechpartner sowie Betreiber dieser Wenseite :

Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
Telefon:Telefon +43 664 73 37 40 67
E-Mail: info@hausroider.com
Internet: www.hausroider.com

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (Privatzimmervermietung) lautet : 60420547

Die Registrierungsnummer für meinen Betrieb Privatzimmer Haus Roider, A-5020 Salzburg, Straubingerstraße 13 lautet 50101-000068-2020.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Franz Roider distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und gelinkten Seiten Dritter, oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

 

Die Plattform von Franz Roider mit ihren sämtlichen Bestandteilen wie Texten, Fotos, Grafiken, usw. ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung von Franz Roider unzulässig und darf ausschließlich zu nicht-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Die Wort-Bildmarke AustriaDirekt darf ohne Genehmigung von Franz Roider nicht genutzt, herunter geladen, kopiert oder vertrieben werden.
Fehler und Irrtümer vorbehalten.

AGB müssen auf dieser Seite nicht vorhanden sein, sofern auf der Seite keine Waren oder Dienstleistungen gegen Entgelt getauscht werden.

PRIVATZIMMERVERMIETUNG

 

Gemäß § 2 Abs 1 Z 9 GewO 1994 ist die Privatzimmervermietung von der Gewerbeordnung ausgenommen. Unter Privatzimmervermietung versteht man die durch gewöhnliche Mitglieder des eigenen Haushaltes als häusliche Nebenbeschäftigung ausgeübte Vermietung von nicht mehr als 10 Fremdenbetten. Unter den Begriff „gewöhnliche Mitglieder des eigenen Hausstandes“ fallen nach der Judikatur des Verwaltungsgerichtshofes die im Haushalt wohnenden Familienmitglieder. Daher 4 dürfen keine familienfremden Personen (Dienstnehmer) für diese Tätigkeit beschäftigt werden. Voraussetzungen für die Privatzimmervermietung • Die Wohnräume müssen Bestandteil der Wohnung des Vermieters sein. Der Privatzimmervermieter muss am Standort der Privatzimmervermietung seinen Wohnsitz haben und die Privatzimmer müssen im räumlichen Verbund mit der Wohnung bzw. dem Haus stehen. • Es dürfen nicht mehr als 10 Betten vermietet werden. Wenn mehr als 10 Betten vermietet werden, ist eine entsprechende Gewerbeberechtigung erforderlich. Gewerbebehörde ist die Bezirksverwaltungsbehörde. Neben der Gewerbeanmeldung ist für die Ausübung der Beherbergung im Regelfall auch eine Betriebsanlagengenehmigung erforderlich. • Die Betreuung der Gäste darf nur durch die Mitglieder des eigenen Hausstandes als häusliche Nebenbeschäftigung ausgeübt werden. • Im Gegensatz zur bloßen Wohnraumvermietung (Miethausbesitz) steht bei der Privatzimmervermietung der vorübergehende Aufenthalt der Gäste sowie das zur Verfügung stellen von Dienstleistungen, wie Reinigung der Haupt- und Nebenräume, Bettwäsche, Beheizung, etc. im Vordergrund. Umfang von Verabreichung und Ausschank Verabreichung von Speisen ohne Auswahlmöglichkeit zu im Voraus bestimmten Zeiten, von nicht alkoholischen Getränken und von im landwirtschaftlichen Betrieb des Vermieters erzeugten alkoholischen Getränken an die beherbergten Fremden sind umfasst. Das Auswählen von Speisen aus einer Speisekarte ist nicht zulässig! Im Rahmen der Privatzimmervermietung ist somit die entgeltliche Verabreichung eines Frühstücks, sonstiger Speisen und Getränke unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien zulässig. Nächtigungstaxe Gemäß § 12 Abs 4 NÖ Tourismusgesetz 2010 sind auch Privatzimmervermieter verpflichtet die Nächtigungstaxe einzuheben. Die jeweils gültigen Nächtigungstaxensätze erfahren Sie bei der Fachgruppe Hotellerie oder unter folgendem Link:

DomainLeader

Sitemap Österreich

 

 

 

DomainLeader